Marktkapitalisierung: 515,4 Mrd. Vol. 24h: 14,9 Mrd. Euro Dominanz: 43.83% 17.16% ETH Gas: 27 Gwei

Zukünftige Alternative bei der Auswahl deines Mobilfunkanbieters?

Helium will größtes Mobilfunknetz in den USA werden

Veröffentlicht am 29.12.2021 | 18:00 Uhr

Während Helium damit beginnt, seine ersten 5G-Hotspots online zu schalten, hat das Blockchain Unternehmen ebenso große Ambitionen für den bevorstehenden Einstieg in die Mobilfunkbranche. CEO, Amir Haleem, hat über die Feiertage auf Twitter die derzeitige globale LoRa-Netzwerkabdeckung des Unternehmens getwittert und sich dabei ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: In den nächsten Jahren möchte er mit Helium einer der größte Mobilfunknetzbetreiber in den USA zu werden. Helium betreibt bereits mehr als 400.000 LoRa-Hotspots für (IoT)-Dienste die überall auf dem Globus verteilt von den Nutzern betrieben werden.

Das dies auch realistisch ist zeigen die Zahlen. Bis zum Ende des Jahres 2022 möchte Helium bis zu 40.000 5G-Spots erreicht haben. Das wäre mehr als die 30.000 Zellen, mit denen Verizon das Jahr 2021 beendet hat. Es wäre auch mehr Reichweite als die insgesamt 110.000 Spots, die T-Mobile betreibt. Ali Yahya von Andreessen Horowitz twitterte, dass Helium das Potenzial hat, die Art und Weise, wie wir uns verbinden, zu verändern" und "die zentralisierten bekannten Unternehmen in Zukunft herauszufordern.

Helium nutzt die gleichnamige Kryptowährung, um alltägliche Nutzer zum Kauf und Betrieb seiner Hotspots zu bewegen. Diese Zahlungen sind abhängig von der Menge des Datenverkehrs, der über den eigenen Hotspot läuft. Helium arbeitet dabei mit Unternehmen wie Senet und GigSky zusammen, um den Traffic auf dem eigenen Netzwerk weiter zu erhöhen.

Helium News